Projekte

Unsere Tagesfahrt nach Bernburg/Saale am 3. Dezember 2009


Schon lange haben wir uns mit der Tötung sogenannten „lebensunwerten Lebens“ auseinandergesetzt.
Herausragend war die Lesung am 11.11.2008 in der Kapelle des Humboldt-Krankenhauses mit dem Titel „Tüchtig oder tot – Schüler lesen aus den Erinnerungen Paul Gerhard Braunes“. Die Diakonie war nicht bereit gewesen, ihre Patienten einfach so „verlegen“ zu lassen.
Besonders heftig war der Widerstand in Bethel/Bielefeld, wo letztendlich keine Abtransporte stattfanden.

Aber hier, in Bernburg, kamen täglich die „grauen Busse“ an, welche Patienten aus verschiedenen Heilanstalten brachten. Wir wurden informiert, wie viele Stunden sie noch lebten und wer für die Vertuschung der Todesursachen zuständig war.



Impressum