Georg-Herwegh-Gymnasium - GHG Berlin 
GHG erfolgreich bei Handballwettkämpfen Berliner Schulen

05.01.2018, Herr Weißhuhn

Handball der Berliner Schulen: Vier Mannschaften unserer Schule im Wettbewerb



Gleich vier Mannschaften hat das Georg-Herwegh-Gymnasium (GHG) in das Handballturnier der Berliner Schulen im Schuljahr 2017/2018 entsendet und damit nicht nur in Sachen Handball die leistungsdichte im Bezirk Reinickendorf unterstrichen sondern ebenso unter Beweis gestellt, dass unsere Schule neben der musikalischen und naturwissenschaftlichen Profilierung auch schulsportlich ambitioniert ist.
Das erste Spiel für das GHG bestritten in diesem Schuljahr die Jungen im Wettkampf II (Jahrgänge 2001-2004). Dabei mussten Nico, Tristan, Lukas, Lenz, Tim, Danil, Jakub und Vincent lediglich auf Magnus verzichten, der krankheitsbedingt fehlte. Die Gewinner der Bronzemedaille im Wk III des letzten Jahres sahen sich in der neuen Wettkampfklasse nun tendenziell eher älteren Spielern gegenüber. Die Sorge, bei den Größeren nicht mithalten zu können, erwies sich im Eröffnungsspiel gegen die Auswahl des Gottfried-Keller-Gymnasiums als unbegründet. Schon nach der Halbzeit hatte sich das Team dank einer guten Abwehr- und Torwartleistung eine komfortable 7:2-Führung erspielt. Auch in der zweiten Halbzeit ließ man nichts mehr anbrennen und gewann das Spiel mit 10:5 klar. Für eine gute Chancenverwertung hatte insbesondere Jakub mit fünf Treffern gesorgt. Im nachfolgenden Spiel gegen das Romain-Rolland-Gymnasium wehte dann aber tatsächlich ein anderer Wind. In der Anfangsphase kalt erwischt bot unser Team alle Kräfte auf, kämpfte sich zurück, fand aber phasenweise kein Mittel gegen die guten Individualspieler des Gegners, sodass es zu Halbzeit bereits 6:4 gegen uns stand. In der zweiten Halbzeit leisteten wir uns dann zu viele direkte Fehler, die den Gegner stark machten. Auch ein Tor unseres Torwarts konnte die Niederlage am Ende nicht mehr abwenden. Dennoch kann die Mannschaft mit dem Resultat als Gruppenzweiter der Vorrunde zufrieden sein.

Am 30.11.2017 folgten die Mädchen im Wettkampf I (Jahrgänge 1998-2002). Die neu zusammengestellte Mannschaft um die Vorjahressiegerinnen Franzi und Finja fanden dabei schnell zu einem Team zusammen und zeigten eine gute Leistung. Mit nur drei aktiven Vereinsspielerinnen in den Reihen, was vergleichsweise wenig zu anderen Mannschaften ist, gelangt eine gut sortierte Verteidigung, die es den Gegnerinnen schwer machte. Im Angriff sorgte insbesondere die wendige Linea für Tore.


Haben das Finale im Wettkampf I der Mädchen fest im Visier:
Linea, Josi, Finja, Antonia, Franziska, Anna, Mareike und Coralie (v.l.n.r.)


Am 01.12.2017 liefen dann unsere Jungen im Wettkampf III (Jahrgänge 2003-2006) in der Sporthalle Tegel auf. Hier gehören neben den Schulhandball-Routiniers Lenz, Tim, Danil, Jakub, Vincent und Magnus noch Linus als neuer Torwart und die Neugymnasiasten Luis, Ben, Finn und Justin zur Schulauswahl. Das ausgelobte Ziel der Vorrunde war der Gruppensieg, damit man in der Zwischenrunde um den Einzug in das begehrte Finale spielen kann. Keine leichte Aufgabe also, da sich zum einen die starke Mannschaft des Humboldt-Gymnasiums und zum anderen mit dem Gabriele-von-Bülow-Gymnasium ein Finalist des Vorjahres in unserer Gruppe A befanden. Los ging es gegen die Humboldt-Auswahl. Schnell entbrannte ein Spiel auf Augenhöhe, was beiden Mannschaften höchste Konzentration abverlangte. Kurz vor Ende der Partie lautete der Spielstand, schon wieder einmal, unentschieden. Die letzte Chance des Spiels gehört uns, doch leider prallte der Ball von der Torkante nach außen. Im nächsten Spiel gegen die Bülow-Auswahl machte es unsere Mannschaft besser und dominierte den Gegner. Auch unsere vier Jüngsten im Team, zeigten einen tollen Einsatz, jeder erzielte sogar ein Tor. Mit einem klaren Sieg und dem knappen Unentschieden hätten wir eigentlich sehr zufrieden sein können, wenn am Ende nicht die Punktedifferenz gegen uns gestanden hätte, wodurch wir nun Gruppenzweiter geworden sind.

Den Abschluss der Vorrunde spielt am 18.12.2017 unsere Mädchenauswahl des Wettkampfes III (Jahrgänge 2003-2006) in der Sporthallte Tegel. Die neu entstandene Mannschaft hatte sich erst eine Woche vorher bei einem kleinen Probetraining richtig kennengelernt, fand aber schnell auf und neben dem Spielfeld zu einem Team zusammen. Die unbedarfte Spielweise verwirrte zwischenzeitlich selbst die zweiplatzierte Mannschaft des Vorjahres, das Gottfried-Keller-Gymnasium, die sich mit uns in einer Gruppe befand. Insbesondere die Jüngste unseres Teams, Julie, wirbelte die Abwehr kräftig durcheinander und wurde unsere Torschützenkönigin. Trotzdem die Mädchen am Ende sieglos blieben, zeigten alle viel gute Laune und bewiesen Moral, sodass man sich hier ebenso auf den Fortgang des Turniers freuen darf.



Mit viel Spaß zum ersten Mal dabei!
Lucia, Ella, Chiara, Linda (hinten v.l.n.r.), Julie, Annelie, Lia (Mitte v.l.n.r.) und Tabea


Ich wünsche allen Spielerinnen und Spielern ein gutes neues Jahr und verbleibe in Vorfreude auf die Zwischenrunde.

gez. R. Weißhuhn

Impressum Datenschutzerklärung