Sport

Staffelmeisterschaften der Reinickendorfer Oberschulen am 15.9.2010

Bei anfänglich sehr widrigen Wetterbedingungen fanden die Reinickendorfer Staffelmeisterschaften im Stadion Finsterwalderstraße statt. Die GHO startete mit 11! Staffeln in 10 von 12 möglichen Wettbewerben. In die Endläufe schafften es 10 Staffeln. Es fand also kein Sporttourismus (nach dem Motto: hurra schulfrei) statt, sondern es wurde sehr deutlich, dass an der GHO ein hohes sportliches Potential vorhanden ist und die Schüler auch bereit sind dieses für ihre Schule einzusetzen. Aber der Reihe nach.

Als erstes ging die Staffel WK III Jungen (4x100m) mit Alexander Dobes, Sebastian Christoph, René Schmidtke und Jona Gentsch an den Start. Noch nie zusammen gelaufen klappten die Wechsel im Vorlauf noch nicht so reibungslos. Dieses änderte sich aber im erreichten Endlauf, in dem ein dritter Platz erlaufen wurde. Leider werte die Freude über die erzielte Leistung nicht lange. Ein Wechselfehler führte zur Disqualifikation der Staffel im Endlauf, was der gezeigten Leistung aber keinen Abbruch tat. In der Jahrgangsstufe WK III Mädchen (4x100m) starteten Jana Scholz, Jessica Gersdorf, Clara Heinrich und am Schluss Franziska Gersdorf. Im Vorlauf lief es für die vier noch nicht so rund. Ein dritter Platz im Vorlauf machte anfangs keine Hoffnung auf einen Einzug in die Finalläufe. Umso überraschender war es, dass sich die Staffel doch noch für den Endlauf qualifizieren konnte, wo ein toller dritter Platz erkämpft wurde. Raphael Wolpers, Patrick Hontschik, Julian Bayerl und Philllp Kobien hießen die Starter in der Jahrgangstufe WK II (4x100m). Leider war für diese Staffel schon nach dem Vorlauf der Wettkampf beendet. Nach guten Wechseln an den ersten beiden Positionen konnte der Stab leider nicht regelgerecht von Julian auf Phillip übergeben werden, so dass die Wechselmarke überlaufen wurde und die Staffel in aussichtsreicher Position ausschied.

Besser machten es dagegen die Läuferinnen der WK II (4x100m) in der Besetzung Pia Gutschow, Julia Sonntag, Lisa Reimann und Johanna Freund. Erst ganz kurzfristig entschieden sich die vier Mädchen zu einer Teilnahme. Der Vorlauf konnte nach hartem Kampf auf den letzen 30m noch von Johanna gewonnen werden. Nur leider verletzte sich Pia kurz vor dem Endlauf. Sie biss sich die 100m Strecke durch, übergab den Stab aber im hinteren Feld, so dass die anderen Mädchen den Rückstand nicht mehr aufholen konnten und 5. wurden. Erwähnungswert ist so ein Teamgeist, trotz Verletzung zu laufen, allemal. Das Pech der einen Staffel sollte das Glück der anderen sein. Da in der WK I ein Läufer wegen Krankheit nicht antreten konnte, stellte sich Phillip Kobien für ein zweites Rennen zur Verfügung. Die Staffel mit Nils Schnurbusch, Leon Schneidewind, Phillip Kopien und Jonathan Bratz ging als Titelverteidiger an den Start und konnte ihrer Favoritenrolle nach dem Vorlauf auch gerecht werden. Mit der besten Zeit qualifizierten sie sich für den Endlauf. Nur leider werden im Sport gelegentlich auch Tragödien geschrieben. So hatte die Staffel am letzten Wechsel 20m! Vorsprung, womit der Sieg nur noch reine Formsache war. Durch eine vermeintliche Unachtsamkeit wurde der Stab ca. 50cm (laut Wechselrichter) vor der Wechselzone übergeben, was eine Disqualifikation mit sich brachte. Proteste der betreuenden Lehrer änderten nichts an der Disqualifikation. Das Kampfgericht zeigte sich aufgrund der unübersichtlichen Situation fair und gaben der Staffel eine Wildcard für das Berlinfinale.

Die Langstaffeln über 3x1000m Jungen und 3x800m Mädchen sollten zu einer Demonstration der GHO-Schüler werden. In fünf angetretenen Wettbewerben konnte dreimal gewonnen bzw. ein zweiter und dritter Platz erzielt werden. Ganz neu dabei waren die Mädchen der WK III 3x800m mit Janice Wobst, Alicia Held und Lena Seifert. Janice ließ als Startläuferin keinen Zweifel daran wohin die Zielsetzung gehen sollte. Sie übergab mit Vorsprung den Stab an Alicia, die den Vorsprung halten konnte. Als Schlussläuferin ging Lena auf die Strecke, die den Sieg sicher nach Hause lief. In der gleichen Wettkampfklasse starteten bei den Jungen zwei Staffeln. Die GHO-I ging mit Tilo Brill, Steven Gehrke und Raphael Wolpers, der schon die 100m gelaufen ist, an den Start. Die GHO-II liefen in der Besetzung Joshua Seifert, Thoben Petters und Nils Göhring. Nach wechselndem Rennverlauf konnte sich die GHO-I Mannschaft durchsetzen und durch einen langen Spurt von Raphael noch 2. werden. Die Staffel der GHO-II Mannschaft belegte den 5. Platz. Sara Tomczak, Kaja Wille und Felizia Kesler hießen die Teilnehmerinnen der WK II 3x800m. Im letzten Jahr konnten die Mädchen in der Altersklasse noch einen Sieg verbuchen und im Berlinfinale einen dritten Platz erringen. Da sich die Zusammensetzung der Staffel kaum geändert hat, gelang den Mädchen auch in diesem Jahr ein eindrucksvoller Sieg, der ab dem Startschuss nie gefährdet war. Man kann gespannt auf die Leistung im Berlinfinale sein. Knapp verpassten die Jungen der WK II mit Bela Maywald, Darian Möbius und Tim Edzard über 3x1000m den Einzug in das Berlinfinale. Nach wechselndem Rennverlauf konnte Tim als Schlussläufer den erhofften zweiten Platz nicht mehr erreichen, so dass die Mannschaft einen guten Platz 3 belegte.

Als letztes gingen die Jungen WK I mit Nils Schnurbusch, Timo Löffler und Patrick Löffler an den Start. Diese Staffel konnte im letzten Jahr ebenfalls einen dritten Platz im Berlinfinale erreichen. Somit hatten die Jungs dementsprechend hohe Ambitionen den Lauf zu gewinnen. Nils, der vorher schon in der 4x100m eingesetzt wurde, ließ von Beginn an keinen Zweifel über dieses Vorhaben aufkommen. Mit Vorsprung wechselte er auf Timo der mit ebenso viel Abstand den Stab an seinen Bruder übergab. Der Schlussläufer der Bülow-Schule kam Patrick aber nochmals gefährlich nah. In einem tollen Schlussspurt konnte Patrick aber das Rennen noch für die GHO entscheiden.

Somit qualifizierten sich 5 Staffeln für das Berlinfinale am 6.10.2010. Das Abschneiden der Schülerinnen und Schüler lässt auf tolle Wettkämpfe an diesem Tag hoffen.



Bilder vom Wettkampf:







Menü
Sportlehrer

Fachleitung: Herr Böttcher


  • Herr Böttcher  (BÖTT)
  • Frau Bester  (BEST)
  • Herr Bester  (BSTJ)
  • Frau Erdmann  (ERDM)
  • Frau Kiesele  (KIES)
  • Frau Kranz  (KRAN)
  • Frau Kühnhenrich   (KÜHN)
  • Herr Lohde  (LHDE)
  • Herr Salzmann  (SALZ)
  • Herr Schicke  (SHKE)
Impressum